L890 (serv.man6) — JBL Audio User Guide / Operation Manual

Model
L890 (serv.man6)
Pages
8
Size
1.89 MB
Type
PDF
Document
User Guide / Operation Manual
Brand
Device
Audio
File
l890-sm6.pdf
Date

View JBL L890 (serv.man6) User Guide / Operation Manual online

L810, L820, L830, L880,
L890, LC1, LC2
STUDIO
L SERIE
®
BEDIENUNGSANLEITUNG
2
1.5m–1.8m
(5–6 ft.)
MODELLE: L810 UND L830
LAUTSPRECHER AUFSTELLEN
Die richtige Platzierung der Laut-
sprecher stellt einen wichtigen
Schritt dar, um eine möglichst
realistische Klangbühne zu
erhalten. Die Empfehlungen in
dieser Bedienungsanleitung
dienen dazu, die Lautsprecher
optimal aufzustellen. Die hier
aufgeführten Hinweise sind als
Vorschlag zu bewerten –
geringfügige Abweichungen
schmälern nicht Ihr Hör-
vergnügen. Alle in dieser
Anleitung beschriebenen
Lautsprecher der Studio Serie,
sind mit einer Abschirmung
gegen elektromagnetische
Felder ausgestattet und lassen
sich daher problemlos in der
Nähe eines Fernsehgeräts
aufstellen.
Als Hauptlautsprecher
MODELLE: L830, L880, L890
Als Surround-Lautsprecher
1,5 - 1,8m
3
Deutsch
MODELL: LC1, LC2
Die Center-Boxen LC1 und LC2
runden das umfangreiche
Angebot an Lautsprechern der
Studio L Serie ab. Beide sind
ideal für den Einsatz in Ihrem
Heimkino geeignet.
MODELL: L820
Lautsprecher vom Typ L820
müssen horizontal aufgestellt
werden (siehe Illustration
unten). Die Chassis dieses
Boxenpaars sind spiegel-
symmetrisch angeordnet.
Welcher der beiden aber links
und welcher rechts aufgestellt
wird, hängt von der Entfernung
zwischen den Beiden Laut-
sprechern ab.
Stellen Sie die Lautsprecher so
auf, dass die Mitten- und
Hochtöner außen stehen, wird
die räumliche Klangbühne
besonders breit. Eine schmalere
Klangbühne erhalten Sie, wenn
Sie die Lautsprecher mit den
Mitten- und Hochtönern nach
innen aufstellen.
Bei dieser Aufstellung wird -
dank des Center-Lautsprechers -
das Klanggeschehen breiter
aufgefächert.
0-0,6m
(0-2ft)
Beim Einsatz in einer Stereo-Anlage:
Aufstellung in einem Heimkino-System:
Weniger als 1,8 - 2,4 m
Weniger als 1,8 - 2,4 m
0 - 0,6 m
Der Pluspol (+) am Lautsprecher
gehört an den Pluspol (+) des
Verstärkers und der negative (-)
Pol des Lautsprechers muss mit
dem negativen (-) Pol am
Verstärker verbunden sein.
„Phasenverkehrtes“ Anschließen
führt zu vermindertem Bass und
liefert nur mäßigen Raumklang.
Auch bei mehrkanaligen
Surround-Systemen ist es wichtig,
dass Sie alle Lautsprecher in Ihrer
Anlage richtig gepolt anschließen.
Nur so bekommen Sie eine dem
Programmmaterial entsprechende
räumliche Abbildung und können
exakt feststellen, aus welcher
Richtung ein Ton kommt. Um die
Lautsprecherkabel an die
Schraubklemmen der Laut-
sprecher anzuschließen, müssen
Sie die farblich gekennzeichneten
Schrauben so weit aufdrehen, bis
Sie eine Öffnung im Gewindestift
erkennen können. Stecken Sie das
blanke Ende des Lautsprecher-
kabels in diese Öffnung. Drehen
Sie anschließend die Schraube
wieder zu, bis eine feste Verbind-
ung hergestellt ist. Die Öffnung in
der Mitte dieser Klemmschrauben
ist für die Aufnahme von Bananen-
steckern gedacht. Um den euro-
päischen CE-Bestimmungen zu
entsprechen sind diese Öffnungen
ab Werk mit Plastikstöpseln
versehen. Möchten Sie mit
Bananensteckern arbeiten,
müssen Sie diese Stöpsel vorher
entfernen. Tun Sie das aber nicht,
wenn Sie die Lautsprecher in
einem Land betreiben, in dem die
europäischen CE-Bestimmungen
gelten.
BI-WIRING
Für die Bi-Wiring-Anschluss-
methode benötigen Sie einen
Verstärker und zwei Paar Laut-
sprecherkabel. Nach dem Ent-
fernen der Verbindungsbrücken
können Sie eine Verbindung zu
den einzelnen Teilbereichen der
Frequenzweiche herstellen.
Schließen Sie dazu die einzelnen
Lautsprecherleitungen richtig an
die vier Anschlussklemmen an
(siehe Abbildung). Möchten Sie
bei einer Einzelverdrahtung
bleiben, lassen Sie die Verbind-
ungsbügel an ihrem Platz und
schließen Sie lediglich ein 
2-poliges Lautsprecherkabel an
die oberen Anschlussklemmen an.
LAUTSPRECHER ANSCHLIESSEN
4
MODELL L810,
L820, L830, LC1,
LC2
Wenn Sie möchten, können Sie
die mitgelieferten selbstklebenden
Gummifüße an die Unterseite des
Lautsprechergehäuses anbringen
und so Ihre Möbel schützen.
MODELLE 
L880, L890
Diese Modelle sind mit vier Gum-
mifüßen ausgestattet, damit man
sie auf einem glatten Untergrund
aufstellen kann wie z.B. auf einem
Kachel- oder Parkettboden.
Ebenso werden vier Spikes
mitgeliefert, die man verwenden
sollte, wenn der Lautsprecher auf
einem Teppichboden aufgestellt
wird. Damit entkoppeln Sie den
Lautsprecher vom Boden und
verhindern eine unerwünschte
Bedämpfung. Möchten Sie die
Spikes einsetzen, legen Sie den
Lautsprecher vorsichtig mit einer
Seite (nicht die Vorder- oder
Rückseite) auf eine weiche,
kratzfreie Unterlage. Schrauben
Sie nun die Spikes in die ent-
sprechenden Gewindeöffnungen
im Inneren der Gummifüße.
Achten Sie bitte darauf, dass aus
Gründen der Stabilität alle vier
Spikes vollständig eingedreht sein
müssen.
Ziehen Sie die Lautsprecher
niemals über den Boden, wenn
Sie diese an einen anderen 
Platz stellen möchten. Dabei
könnten die Spikes aber auch 
der Zimmerboden Schaden
nehmen. Heben Sie die
LAUTSPRECHER AUFSTELLEN
–        +
–        +
–        +
Amplifier
High Frequency
Low Frequency
Bi-Wiring-Verkabelung
–     +
–                +
Anschlussterminal 
am Verstärker
–     +
–    +
–       +
LEFT
RIGHT
–       +
MODELL: LC1, LC2
Anschlussterminal am Verstärker
Place pads here
Rechts
Links
Rechts
Links
Center
Center
Verstärker
High Frequency
Gummifüße hier anbringen
MODELL: L810,
L820, L830, L880,
L890
Low Frequency
Lautsprecher- und Receiver/
Verstärker-Anschlussklemmen sind
jeweils mit einem positiven (+) und
einem negativen (-) Pol ausge-
stattet. Wichtig ist, dass Sie beide
Lautsprecher gleich anschließen:
Page of 8

Download JBL L890 (serv.man6) User Guide / Operation Manual

Here you can view online or download JBL L890 (serv.man6) User Guide / Operation Manual in pdf. This User Guide / Operation Manual can help you recover, restore, fix, disassemble and repair JBL L890 (serv.man6) Audio. Information contained in JBL L890 (serv.man6) service manual (repair manual) typically includes:

  • Disassembly, troubleshooting, programming, maintenance, remote, adjustment, installation and setup instructions.
  • Schematics, wiring and block diagrams.
  • Printed wiring boards (PWB) and printed circuit boards (PCB).
  • Parts list (bill of materials).