E 100 (serv.man3) — JBL Audio User Guide / Operation Manual

Model
E 100 (serv.man3)
Pages
4 Few pages! See other manuals at the bottom of the first or last page.
Size
396.82 KB
Type
PDF
Document
User Guide / Operation Manual
Brand
Device
Audio
File
e-100-sm3.pdf
Date

View JBL E 100 (serv.man3) User Guide / Operation Manual online

Deutsch
E30, E60, E80, E90
NORTHRIDGE
E SERIES
®
BEDIENUNGSANLEITUNG
Deutsch
1,5m–1,8m
MODELL E30
LAUTSPRECHER AUFSTELLEN
Anleitung geht, sind mit einer
Abschirmung gegen elektro-
magnetische Felder aus-
gestattet und lassen sich daher
problemlos in der Nähe eines
Fernsehgeräts aufstellen.
Als Hauptlautsprecher
Lautsprecher- und Receiver/
Verstärker-Anschlussklemmen
sind jeweils mit einem positiven
(+) und einem negativen (-) Pol
ausgestattet. Wichtig ist, dass
Sie beide Lautsprecher gleich
anschließen: Der Pluspol (+) am
Lautsprecher gehört an den
Pluspol (+) des Verstärkers und
der negative (-) Pol des Laut-
sprechers muss mit dem negati-
ven (-) Pol am Verstärker ver-
bunden sein. „Phasenverkehr-
tes“ Anschließen führt zu ver-
mindertem Bass und liefert nur
mäßigen Raumklang. Auch bei
mehrkanaligen Surround-
Systemen ist es wichtig, dass Sie
alle Lautsprecher in Ihrer Anlage
richtig gepolt anschließen. Nur
so bekommen Sie eine dem Pro-
grammmaterial entsprechende
räumliche Abbildung und können
exakt feststellen, aus welcher
Richtung ein Ton kommt. Um die
Lautsprecherkabel an die
Schraubklemmen der Laut-
sprecher anzuschließen, müssen
Sie die farblich gekennzeichne-
ten Schrauben so weit aufdreh-
en, bis Sie eine Öffnung im Ge-
windestift erkennen können.
Stecken Sie das blanke Ende des
Lautsprecherkabels in diese
Öffnung. Drehen Sie anschlie-
ßend die Schraube wieder zu, bis
eine feste Verbindung hergestellt
ist. Die Öffnung in der Mitte
dieser Klemmschrauben ist für
die Aufnahme von Bananen-
steckern gedacht. Um den euro-
päischen CE-Bestimmungen zu
entsprechen sind diese Öffnun-
gen ab Werk mit Plastikstöpseln
versehen. Möchten Sie mit
Bananensteckern arbeiten,
müssen Sie diese Stöpsel vorher
entfernen. Tun Sie das aber
nicht, wenn Sie die Lautsprecher
in einem Land betreiben, in dem
die europäischen CE-
Bestimmungen gelten.
BI-WIRING
Für die Bi-Wire-Anschluss-
methode benötigen Sie einen
Verstärker und zwei Paar Laut-
sprecherkabel. Nach dem Ent-
fernen der Verbindungsbrücken
können Sie eine Verbindung zu
den einzelnen Teilbereichen der
Frequenzweiche herstellen.
Schließen Sie dazu die einzelnen
Lautsprecherleitungen richtig an
die vier Anschlussklemmen an
(siehe Abbildung). Möchten Sie
bei einer Einzelverdrahtung blei-
ben, lassen Sie die Verbindungs-
bügel an ihrem Platz und schlie-
ßen Sie lediglich ein Paar Laut-
sprecherkabel (2-polig) an die
oberen Anschlussklemmen an.
–        +
–        +
–        +
Verstärker
High Frequency
Low Frequency
LAUTSPRECHER ANSCHLIESSEN
–     +
–    +
–       +
Anschlussterminal am Verstärker
RECHTS
RECHTS
LINKS
LINKS
–       +
MODELLE E60, E80, E90
Als Surround-Lautsprecher
Deutsch 
MODELL E30
Wenn Sie möchten, können Sie
die mitgelieferten selbstkleben-
den Gummifüße an die unteren
Ecken Ihrer Lautsprecher anbrin-
gen und so Ihre Möbel schützen.
MODELLE 
E60, E80, E90
Diese Modelle sind mit vier Gum-
mifüßen ausgestattet, damit man
sie auf einem glatten Untergrund
aufstellen kann wie z.B. auf einem
Kachel- oder Parkettboden.
Ebenso werden vier Spikes
mitgeliefert, die man verwenden
sollte, wenn der Lautsprecher auf
einem Teppichboden aufgestellt
wird. Damit entkoppeln Sie den
Lautsprecher vom Boden und
verhindern eine unerwünschte
Bedämpfung. Möchten Sie die
Spikes einsetzen, legen Sie den
Lautsprecher vorsichtig mit einer
Seite (nicht die Vorder- oder
Rückseite) auf eine weiche,
kratzfreie Unterlage. Schrauben
Sie nun die Spikes in die ent-
sprechenden Gewindeöffnungen
in Inneren der Gummifüße.
Achten Sie bitte darauf, dass aus
Gründen der Stabilität alle vier
Spikes vollständig eingedreht
sein müssen.
Ziehen Sie die Lautsprecher
niemals über den Boden, wenn
Sie diese an einen anderen Platz
stellen möchten. Dabei könnten
sowohl die Spikes als auch die
Füße und/oder das Gehäuse
Schaden nehmen. Heben Sie die
Lautsprecher stets an, um sie an
einen anderen Platz zu tragen.
Warnung: Der Schwerpunkt von
Standlautsprechern liegt relativ
hoch - daher können diese z.B.
während eines Erdbebens oder
durch versehentliches Anstoßen
leicht umkippen. Besteht eine
solche Gefahr, sollten Sie die
Lautsprecher an der Wand
dahinter befestigen. Gehen Sie
dazu genau so vor und
verwenden Sie das gleiche
Befestigungsmaterial, als würden
Sie einen Bücherschrank oder
Wandregale befestigen. Für die
fachgerechte Montage und das
geeignete Montagematerial ist
der Käufer selbst verantwortlich.
FEHLERBEHEBUNG
Kein Ton zu hören (aus
keinem der Lautsprecher)
• Vergewissern Sie sich, dass der
Receiver/Verstärker eingeschal-
tet ist, eine Tonquelle spielt und
der entsprechende Eingang am
Receiver ausgewählt wurde.
• Überzeugen Sie sich, dass der
Receiver/Verstärker richtig
arbeitet.
Aus einem der Lautsprecher
kommt kein Ton
• Überprüfen Sie, ob der Balan-
ce-Regler richtig eingestellt ist.
• Überprüfen Sie alle Laut-
sprecherkabel und Verbindungen
zwischen Receiver/Verstärker
und den Lautsprechern. Verge-
wissern Sie sich, dass an den
Anschlussterminals keine Adern
abstehen und sich gegenseitig
berühren – stellen Sie sicher,
dass kein Kurzschluss entsteht.
• Stellen Sie sicher, dass alle
Kabel angeschlossen sind. Über-
zeugen Sie sich, dass keines der
Kabel unterbrochen, durchge-
schnitten oder durchbohrt ist.
• Im Dolby*Digital oder DTS*-
Betrieb muss der Receiver/
Prozessor so konfiguriert sein,
dass der fragliche Lautsprecher
auch zugeschaltet ist.
• Schalten Sie alle Geräte aus
und vertauschen Sie den frag-
lichen Lautsprecher mit einem,
der korrekt arbeitet. Schalten Sie
die Geräte wieder ein und stellen
Sie fest, ob das Problem mit dem
Lautsprecher mitgewandert ist
oder beim gleichen Kanal geblie-
ben ist. Ist das Problem beim
gleichen Kanal geblieben, liegt
die Wurzel des Übels höchst-
wahrscheinlich bei Ihrem Recei-
ver oder Verstärker. Konsultieren
Sie in diesem Fall die entspre-
chende Bedienungsanleitung.
Wenn das Problem mit dem Laut-
sprecher mitgewandert ist,
wenden Sie sich bitte an Ihren
Händler. Sollte das nicht möglich
sein, holen Sie sich weitere
Informationen unter 
www.jbl-audio.de.
Wenn die Anlage bei geringen
Lautstärken problemlos spielt,
beim Lauterdrehen aber
abschaltet
• Überprüfen Sie alle Lautspre-
cherkabel und Verbindungen
zwischen Receiver/Verstärker
und den Lautsprechern.
• Stellen Sie sicher, dass alle
Kabel angeschlossen sind. Über-
zeugen Sie sich, dass keines der
Kabel unterbrochen, durchge-
schnitten oder durchbohrt ist.
• Sollten Sie mehr als ein Paar
Hauptlautsprecher verwenden,
überprüfen Sie bitte, bis zu
welchem Impedanzminimum Ihr
Receiver/Verstärker arbeiten
kann.
Wenn Sie keinen oder zu
wenig Bass bekommen
• Überzeugen Sie sich, dass Plus
und Minus (+ und -) an den
Lautsprechereingängen richtig
angeschlossen sind.
• Überlegen Sie, ob Sie Ihre
Anlage nicht mit einem aktiven
Subwoofer ergänzen sollten, um
digitale „.1“-Formate ange-
messen wiedergeben zu können.
Wenn aus den Surround-
Lautsprechern kein Ton
kommt
• Überprüfen Sie alle Laut-
sprecherkabel und Verbindungen
zwischen Receiver/Verstärker
und den Lautsprechern.
• Stellen Sie sicher, dass alle
Kabel angeschlossen sind.
Überzeugen Sie sich, dass keines
der Kabel unterbrochen, durch-
geschnitten oder durchbohrt ist.
• Überprüfen Sie, ob Ihr Receiver/
Verstärker richtig arbeitet und
seine Surround-Funktionen
richtig eingestellt sind.
• Vergewissern Sie sich, dass der
Film oder das Fernsehprogramm,
das Sie sich gerade ansehen, im
Surround-Modus aufgenommen
ist. Falls nicht, überprüfen Sie, ob
Ihr Receiver/Verstärker noch
andere Surround-Modi bereit-
stellt, die Sie dann verwenden
können.
• Im Dolby* Digital- oder DTS
®
-
Betrieb muss der Receiver/
Prozessor so konfiguriert sein,
dass die Surround-Lautsprecher
zugeschaltet sind.
• Sehen Sie in der Bedienungs-
anleitung Ihres DVD-Spielers und
im Begleitheft Ihrer DVD nach
und vergewissern Sie sich, dass
die DVD im gewünschten Dolby
Digital- oder DTS-Format
aufgenommen ist. Überzeugen
Sie sich auch, dass Sie diesen
Modus über das Menü des DVD-
Spielers und das der DVD selbst
richtig ausgewählt haben.
Deutsch
E30
E60
E80
E90
Beschreibung
Beschreibung
Beschreibung
Beschreibung
2-Wege-Regallautsprecher 
3-Wege-Standlautsprecher 3-Wege-Standlautsprecher
3-Wege-Standlautsprecher
mit 170-mm-Bass-Chassis 
mit 200-mm-Bass-Chassis
mit 170-mm-Bass-Chassis
mit 200-mm-Bass-Chassis
Empfohlene maximale 
Empfohlene maximale
Empfohlene maximale
Empfohlene maximale
Verstärkerleistung**
Verstärkerleistung**
Verstärkerleistung**
Verstärkerleistung**
125 Watt
175 Watt
175 Watt
175 Watt
Belastbarkeit
Belastbarkeit
Belastbarkeit
Belastbarkeit
(Dauer/Max.)
(Dauer/Max.)
(Dauer/Max.)
(Dauer/Max.)
70 W/280 W 
90 W/360 W
100 W/400 W
110 W/440 W
Nennimpedanz
Nennimpedanz
Nennimpedanz
Nennimpedanz
8 Ohm
8 Ohm
8 Ohm
8 Ohm  
Wirkungsgrad (2,83V/1m)
Wirkungsgrad (2,83V/1m)
Wirkungsgrad (2,83V/1m)
Wirkungsgrad (2,83V/1m)
88 dB 
90 dB
91 dB
91 dB  
Frequenzbereich (3 dB)
Frequenzbereich (3 dB) 
Frequenzbereich (3 dB) 
Frequenzbereich (3 dB) 
50 Hz – 20 kHz
40 Hz – 20 kHz
38 Hz – 20 kHz
36 Hz – 20 kHz
Übernahmefrequenz(en)
Übernahmefrequenz(en)
Übernahmefrequenz(en)
Übernahmefrequenz(en)
4000 Hz
1000 Hz, 4000 Hz
300 Hz, 4000 Hz
300 Hz, 4000 Hz  
Hochtöner
Hochtöner
Hochtöner
Hochtöner
19 mm Titan-Laminat-Kalotte
19 mm Titan-Laminat-Kalotte 19 mm Titan-Laminat-Kalotte 19 mm Titan-Laminat-Kalotte
abgeschirmtes Magnetfeld
abgeschirmtes Magnetfeld
abgeschirmtes Magnetfeld
abgeschirmtes Magnetfeld
Mitteltöner
Mitteltöner
Mitteltöner
Mitteltöner
100 mm-PolyPlas™
100 mm-PolyPlas™
100 mm-PolyPlas™
abgeschirmtes Magnetfeld
abgeschirmtes Magnetfeld
abgeschirmtes Magnetfeld
Tieftöner
Tieftöner
Tieftöner
Tieftöner
170 mm PolyPlas™
200 mm PolyPlas™
2 x 170 mm PolyPlas™
2 x 200 mm PolyPlas™
abgeschirmtes Magnetfeld
abgeschirmtes Magnetfeld
abgeschirmtes Magnetfeld
abgeschirmtes Magnetfeld
Schallwand
Schallwand
Schallwand
Schallwand
Geringe Schallbeugung
Geringe Schallbeugung
Geringe Schallbeugung
Geringe Schallbeugung
IsoPower™
IsoPower™
IsoPower™
IsoPower™
Bassreflexöffnung
Bassreflexöffnung
Bassreflexöffnung
Bassreflexöffnung
FreeFlow™
FreeFlow™
FreeFlow™
FreeFlow™
Frequenzweiche
Frequenzweiche
Frequenzweiche
Frequenzweiche
Straight-Line Signal Path™
Straight-Line Signal Path™
Straight-Line Signal Path™
Straight-Line Signal Path™
SSP
SSP
SSP
SSP
Anschlüsse
Anschlüsse
Anschlüsse
Anschlüsse
Vergoldete Schraubklemmen
Vergoldete Schraubklemmen Vergoldete Schraubklemmen Vergoldete Schraubklemmen
diverse Anschlussmöglich-
diverse Anschlussmöglich-
diverse Anschlussmöglich-
diverse Anschlussmöglich-
keiten
keiten
keiten
keiten
Abmessungen (H x B x T)
Abmessungen (H x B x T)
Abmessungen (H x B x T)
Abmessungen (H x B x T)
383 x 225 x 318 mm
927 x 250 x 311 mm
927 x 213 x349 mm
1024 x 250 x 381 mm
Gewicht je Lautsprecher
Gewicht je Lautsprecher
Gewicht je Lautsprecher
Gewicht je Lautsprecher
7,5 kg
15,8 kg
19,1 kg
21,9 kg
** Die maximale empfohlene Verstärkerleistung ist so bemessen, dass dem System ein ausreichender
Leistungsspielraum für gelegentlich auftretende Spitzen übrig bleibt. Wir raten dringend davon ab, die Lautsprecher 
über einen längeren Zeitraum mit dieser maximalen Leistung zu betreiben.
TECHNISCHE DATEN
* Eingetragene Marke der Dolby Laboratories.
DTS ist eine eingetragene Marke der Digital Theater Systems, Inc.
Alle Leistungsmerkmale und technischen Spezifikationen können ohne vorherige 
Ankündigung geändert werden.
Bei allen Größenangaben wurden abstehende Komponenten wie Frontabdeckungen und 
Füße, jedoch nicht die Spikes berücksichtigt.
© 2003 Harman International Industries, Incorporated 
JBL ist eine eingetragene Marke der Harman International Industries, Inc.
Part No.350038-001
PRO SOUND COMES HOME
Harman Deutschland GmbH & Co. KG, Hünderstraße 1, D-74080 Heilbronn, 
Telefon: (+49) 7131 / 480 0
www.jbl-audio.de
Konformitätserklärung
Wir, Harman Consumer International
2, route de Tours 
72500 Chateau-du-Loir
Frankreich
erklären hiermit, dass das in dieser
Bedienungsanleitung beschriebene Gerät folgenden
Standards entspricht:
EN 50081-1:1992
EN 50082-1:1997
Gary Mardell
Harman Consumer International
Chateau-du-Loir, Frankreich  2/03
Page of 4
Display

Download JBL E 100 (serv.man3) User Guide / Operation Manual

Here you can view online or download JBL E 100 (serv.man3) User Guide / Operation Manual in pdf. This User Guide / Operation Manual can help you recover, restore, fix, disassemble and repair JBL E 100 (serv.man3) Audio. Information contained in JBL E 100 (serv.man3) service manual (repair manual) typically includes:

  • Disassembly, troubleshooting, programming, maintenance, remote, adjustment, installation and setup instructions.
  • Schematics, wiring and block diagrams.
  • Printed wiring boards (PWB) and printed circuit boards (PCB).
  • Parts list (bill of materials).