DVD 31 (serv.man5) — Harman Kardon Audio User Guide / Operation Manual

Model
DVD 31 (serv.man5)
Pages
24
Size
1.35 MB
Type
PDF
Document
User Guide / Operation Manual
Brand
Device
Audio
File
dvd-31-sm5.pdf
Date

View Harman Kardon DVD 31 (serv.man5) User Guide / Operation Manual online

DVD 31  DVD-Spieler
BEDIENUNGSANLEITUNG
Power for the Digital Revolution
®
20826_DVD31_GE  17/08/04  13:14  Side 1
INHALTSVERZEICHNIS
Einführung.............................................................3
Fachbegriffe.......................................................4
Leistungsmerkmale ............................................5
Reichhaltige Ausstattung ...................................5
Kompatibel zum CD- und DVD-Standard ............5
Unterstützte CD-Formate ...................................5
Softwareupdates aus dem Internet .....................5
Bedienelemente an der Gerätefront........................6
Display an der Gerätefront .....................................7
Funktionen der Fernbedienung ...............................8
Anschlüsse an der Geräterückseite .......................10
Aufstellen und anschließen ..................................11
Fernbedienung in Betrieb nehmen ........................14
Digitale Audio-Anschlüsse ....................................15
Signalformat an den Digitalausgängen 
in Abhängigkeit vom Aufnahmeformat:.............15
Allgemeine Hinweise zu digitalen 
Signalen und Formaten ....................................15
Hinweis für den Anschluss über 
die Digitalausgänge .........................................15
Hinweise für den Einsatz eines optischen 
Audio-Kabels (optional erhältlich): ...................15
Dolby Digital und DTS ......................................15
DVD/CD-Wiedergabe – Grundlagen .....................16
Vorbereitung ...................................................16
Wiedergabe-Funktionen...................................16
Die Bildschirm-Statusleiste ...............................16
Systemkonfiguration ............................................17
Hauptmenü .....................................................17
System-Einstellungen.......................................17
Audio-Einstellungen ........................................18
Audio-Einstellungen ........................................19
Video-Einstellungen.........................................19
Videosignal justieren .......................................19
Testbild............................................................20
TV-Bild mit Hilfe des Testbilds justieren.............20
PLAYER-Menü .................................................21
Disk-Info .........................................................21
zusammenstellen einer eigenen 
Abspielfolge....................................................21
DVD-Sprachen-Codes...........................................22
Technische Daten.................................................23
Inhaltsverzeichnis
2
HINWEIS: Dieses Abspielgerät ist so konstruiert
und gefertigt, dass es bestimmte, regional unter-
schiedliche Steuerbefehle benötigt. Diese befinden
sich auf den meisten DVDs. Dieses Gerät kann nur
DVDs mit Regionalcode 2 abspielen oder Disks, die
keinen Regionalcode (codefree) aufweisen – Disks
mit einem anderen Code werden nicht wiederge-
geben.
ACHTUNG
STROMSCHLAGGEFAHR
NICHT ÖFFNEN
VORSICHT: UM DIE STROMSCHLAGGEFAHR ZU VERRINGERN, DAS GEHÄUSE (ODER DIE RÜCKWAND) NICHT 
ENTFERNEN. IM INNEREN BEFINDEN SICH KEINE TEILE, DIE VOM BENUTZER REPARIERT WERDEN KÖNNEN, 
REPARATUREN SIND VON QUALIFIZIERTEN WARTUNGSTECHNIKERN AUSZUFÜHREN.
ACHTUNG: BRAND- ODER STROMSCHLAGGEFAHR VERMEIDEN. DIESES GERÄT DARF REGEN ODER 
FEUCHTIGKEIT NICHT AUSGESETZT WERDEN.
Das gleichseitige Dreieck mit Blitz- und 
Pfeilsymbol dient zur Warnung des Be- 
nutzers vor nicht isolierter “gefährlicher 
Spannung” innerhalb des Gehäuses, die 
stark genug sein kann, um Personen 
durch Stromschlag zu gefährden.
Das gleichseitige Dreieck mit Ausrufe-
zeichen soll den Benutzer auf wichtige 
Betriebs- und Wartungsanweisungen 
(Reparatur) in der mitgelieferten 
Produktliteratur aufmerksam machen.
Konformitätserklärung
Wir, Harman Consumer Group International,
2, route de Tours
72500 Château-du-Loir,
FRANKREICH
erklären in eigener Verantwortung, dass das Produkt der
vorliegenden Dokumentation folgenden Standards 
entspricht:
EN 55013:2001
EN 55020:2002
EN 61000-3-2:2000
EN 61000-3-3:1995+A1:2001 
EN 60065:2002
Jurjen Amsterdam
Harman Consumer Group International
07/04
20826_DVD31_GE  17/08/04  13:14  Side 2
EINFÜHRUNG  3
Einführung
Vielen Dank, dass Sie sich für den Harman 
Kardon DVD entschieden haben. 
Der DVD lässt
sich als hochwertiges Wiedergabegerät sowohl für
DVD-Audio und DVD-Video als auch für herkömm-
liche Audio-CDs vielseitig einsetzen. Neben her-
kömmlichen DVD-Audio/Video und Audio-CDs spielt
der DVD 31 auch CDRs und CD-RWs ab, ebenso wie
VCD- und MP3-Disks.
Damit Sie die Wiedergabe von DVDs in bestmöglicher
Qualität genießen, haben wir den DVD mit modern-
ster Technik ausgestattet. Dazu gehören verbesserte
10-Bit-Video-Digital-Analog-Wandler (DACs) ebenso
wie Video- (Composite), S-Video- und RGB-Video-
ausgänge (RGB über SCART). Für die optimale Wie-
dergabe von NTSC und PAL DVDs an entsprechend
ausgestatteten, hochwertigen Videoprojektoren, ist
der DVD mit Progressive Component-Ausgängen
ausgestattet.
Sie können also absolut sicher sein, dass Sie die gan-
ze Qualität ausschöpfen, die das Medium DVD heute
bietet. Zudem lebt im Audio-Bereich das berühmte
Erbe von Harman Kardon auch im digitalen Zeitalter
weiter. So setzt man hier z.B. audiophile Wolfson-
Ausgangs-Wandler (DACs) ein, um auf diese Weise
sicherzustellen, dass die Qualität der Audio-Wieder-
gabe der brillanten Bildwiedergabe in nichts nach-
steht. Natürlich lassen sich beide digitalen Audio-
Ausgänge (koaxial und optisch) unmittelbar an 
A/V-Receiver- oder -Prozessoren anschließen, damit
Sie die Vorzüge von Dolby-Digital* und DTS
®
-Sound-
tracks voll auskosten können.Wenn Sie Audio-CDs
abspielen, finden Sie Klangqualität auf allerhöch-
stem Niveau vor, die selbst an die ausgezeichneter
CD-Spieler heranreicht.
Dank der vielfältigen Programmiermöglichkeiten
können Sie mit einer selbst zusammengestellten
Abspielfolge für einen unterhaltsamen Abend sor-
gen.Während Sie eine DVD abspielen, können Sie
mittels leicht verständlicher Bildschirm-Menüs und
Symbole auf einfache Weise zu einer anderen Spra-
che, einer anderen Tonspur oder zu Untertiteln in ei-
ner anderen Sprache wechseln. Auch das Bild-
format lässt sich ändern.
Viele Funktionen des DVD ähneln denen eines nor-
malen CD-Spielers – es gibt aber auch mehre-
re Funktionen, die Ihnen neu sein dürften. Aus die-
sem Grund sollten Sie diese Bedienungsanleitung
aufmerksam durchlesen – nur so lernen Sie alle
Funktionen Ihres neuen DVD-Spielers kennen.
Sollten Sie Fragen zu diesem Gerät, seiner Aufstel-
lung oder seinem Betrieb haben, die nicht in dieser
Bedienungsanleitung beantwortet sind, wenden Sie
sich bitte an Ihren Fachhändler. Er ist vor Ort die beste
Quelle für Auskünfte.
Wiedergabe mehrerer Video- und Audio-
Datenformate, darunter DVD-Video,VCD,
Standard-Audio-CDs, CD-R/RW, DVD-R/RW,
DVD+R/RW, Audio Disks sowie MP3-Disks
Wiedergabe von DVD-Audio-Disks für ein
detailreiches, besonders dynamisches und
zugleich natürliches Klangbild
■ 6-Kanal-Direktausgänge für DVD-Audio
■ Umfangreiche Bass-Management-Einstell-
möglichkeiten für die DVD-Audio-Wieder-
gabe: Lautsprecherkonfiguration,
Ausgangspegel, Surround-Verzögerung
■ Hochwertige Video-Wiedergabe dank der
integrierten 10-Bit-Digital-Analog-Wand-
ler, Progressive Scan-Wiedergabe, Kompo-
nenten-Videoausgänge
Audio-Woedergabe im Dolby Digital- und
DTS-Format über optische und koaxiale di-
gitale Audioausgänge
Audiophile Wolfson Ausgangs-DA-Wandler
für präzise und zugleich natürliche Audio-
Wiedergabe
■ Einfach zu bedienendes Bildschirm-Menü-
system
Wiedergabe von MP3- und Windows
®
WMA-Tondateien sowie JPEG-Bilddateien
■ Gleichzeitige Wiedergabe von MP3- und
JPEG-Dateien
■ Umfangreiche Programmiermöglichkeiten
für die Audio- und Video-Wiedergabe
■ Die Kindersicherung verhindert das
Abspielen von bestimmten DVDs, die für
Kinder und Jugentliche ungeeignet sind
Auswahl mehrerer Sprachen,Tonnormen
und Untertiteln
■ Die Multi-Angle-Funktion für die Wieder-
gabe unterschiedlicher Kamerawinkel bei
entsprechend ausgestatteten DVDs
■ Ergonomische Fernbedienung mit
beleuchteten Tasten
20826_DVD31_GE  17/08/04  13:14  Side 3
EINFÜHRUNG
Fachbegriffe
DVD-Spieler und CD-Spieler besitzen viele gemein-
same Eigenschaften und Technologien. Folglich sind
bei einem DVD-Spieler viele Ausdrücke und Bedien-
schritte ähnlich wie bei jenen Geräten, mit denen
Sie vertraut sind: CD-Spieler und -Wechsler oder
Spieler für ältere Videodisk-Formate wie z.B. Laser-
disk. Moderne DVD-Spieler bringen allerdings auch
neue Fachausdrücke mit sich, die wir hier erklären
möchten
Mit der Markteinführung der DVD haben wir einen
Datenträger mit sehr hoher Kapazität erhalten. Den
größten Teil dieser Speicherkapazität einer DVD neh-
men der MPEG2-codierte Video-Datenstrom sowie
die Dolby Digital- und/oder DTS-codierten, daten-
komprimierten Mehrkanal-Tonspuren in Anspruch.
Bei DVD-Audio-Disks steht diese enorme Speicher-
kapazität allein für die Musik – die Daten sind hier
nicht komprimiert.Aus diesem Grund können wir das
Original-Audio-Signal vom Masteringband des Stu-
dios ohne Qualitätsverlust im PCM-Format mit bis zu
24 Bit Datentiefe und einer Abtastrate von bis zu 192
kHz auf DVD übertragen.
Dank der hohen Datentiefe bietet die DVD-Audio ein
wesentlich detailreicheres Klangbild:Verglichen mit
der klassischen Audio-CD (16 Bit Datentiefe, 65536
Codevarianten) bietet die DVD-Audio 24 Bit Daten-
tiefe und damit 16.777.216 Codevarianten – ein
Vielfaches der Standard-CD. Die konventionelle Au-
dio-CD arbeitet mit einer Abtastrate von 44,1 kHz –
das heißt, das Musiksignal wird 44.100 mal pro
Sekunde abgetastet. Die DVD-Audio arbeitet hier mit
192 kHz Abtastfrequenz und kann daher wesentlich
höhere Frequenzen (die Bandbreite liegt bei 96 kHz)
mit mehr Dynamik abbilden. Die erweiterte Band-
breite übersteigt zwar die menschliche Hörgrenze, sie
sorgt aber für ein natürlicheres Klangbild.
Bildformat: Dieser Begriff beschreibt das Verhält-
nis von Bildbreite zu Bildhöhe. Ein herkömmlicher
Fernseher ist mit einer Bildröhre ausgestattet, deren
Seitenverhältnis 4:3 beträgt. Bei neueren Breitbild-
formaten beträgt dieses Verhältnis 16:9 – ähnlich
einer Kinoleinwand. Aus diesem Grund kann das
Filmmaterial auf einer DVD eines dieser beiden For-
mate aufweisen. Je nachdem, welches Bildformat
Ihr Fernseher aufweist bzw. welche Bildformate Ihr
Videoprojektor darstellen kann, müssen Sie Ihren
DVD entsprechend anpassen. Auf diese Weise
können Sie die eingelegte DVD stets optimal oder
mit geringen Einschränkungen wiedergeben.
Titel: Als Titel bezeichnet man bei einer DVD einen
ganzen Film oder ein ganzes Programm. Dieser kann
so viele Kapitel besitzen, wie ihm die Produzenten
zuteilen.Viele DVDs enthalten nur einen einzigen Ti-
tel. Einige enthalten jedoch mehr als einen Titel – et-
wa Titel 1 für die Einführung,Titel 2 für den Film,Titel
3 für die Hintergründe der Filmherstellung („Making
of“) usw.
Kapitel: DVD-Programme lassen sich in Titel und
diese wiederum in Kapitel unterteilen. Die Kapitel
einer DVD lassen sich mit den einzelnen Titeln ei-
ner Audio-CD vergleichen.
RGB-Video: Diese Bildsignalart ist weitgehend
frei von Störungen, die bei herkömmlich zusam-
mengesetzten Bildsignalen üblich sind. Das liegt
daran, dass das Bild in seine drei Farbkomponen-
ten aufgeteilt wird, die da sind Rot, Grün und Blau
– daher stammt auch die Bezeichnung RGB. Das
Bild gewinnt außerdem an Schärfe, und Bildmän-
gel wie „Moiré“, die häufig bei Kleidung mit Karo-
mustern sichtbar werden, tauchen nicht mehr auf.
Um jedoch in den Genuss der RGB-Bildqualität zu
kommen, benötigen Sie ein Fernsehgerät mit ei-
nem RGB-kompatiblen SCART-Eingang.
Progressive Scan: Der DVD bietet Progressive
Scan-Videoausgänge für den Anschluss an entspre-
chend ausgestattete, hochwertige Fernseher und 
Videoprojektoren. Bevor die DVD-Technologie auf
den Markt kam, gab es keine Übertragungstechnik,
deren Bandbreite so groß war, dass eine Vollbildüber-
tragung möglich war.Aus diesem Grund wurde das
analoge Fernsehbild in zwei Hälften aufgeteilt: das
erste Halbbild enthält alle ungeraden Bildzeilen,
während das andere alle geraden Bildzeilen enthält
– eine Kompressionsmethode, die man Interlacing
nennt (Bildwiedergabe mit Zeilensprung). Bei der
Bildwiedergabe werden die einzelnen Halbbilder mit
einer Geschwindigkeit von 50 Bildern pro Sekunde
(25 Vollbilder pro Sekunde) projiziert. Im menschli-
chen Gehirn werden dann die Halbbilder zu Vollbil-
dern zusammengesetzt. Diese Methode funktioniert
gut, wenn das Bild nicht allzu groß ist und nicht allzu
viel Bewegung enthält. Großflächige Bildwiedergabe
von schnell ablaufenden Bewegungen überfordern
das analoge Bildübertragungssystem. Dank der gro-
ßen Kapazität der DVD-Disk, lassen sich heute die
einzelnen Bilder einer Videosequenz als Vollbilder
speichern (Progressive). Leider muss der DVD-Spieler
aus Kompatibilitätsgründen nachträglich jedes ein-
zelne Bild wie oben beschrieben in zwei Halbbilder
aufteilen, damit der angeschlossene Fernseher/
Videoprojektor mit dem Signal auch etwas anfangen
kann. Genau hier bringt der Harman Kardon DVD
entscheidende Vorteile: Er gehört zu den wenigen
DVD-Spielern, die Komponenten-Ausgänge für die
Wiedergabe von Videosequenzen ohne Zeilensprung
(Progressive Scan) im NTSC und PAL-Format bietet.
Diese Signale werden von entsprechend ausge-
statteten Fernsehern,Videoprojektoren oder Plasma-
Bildschirmen, LCD- oder DLP-Displays akzeptiert.
Der Vorteil dieser Technik: Bis zu 40% mehr Licht-
ausbeute verglichen mit handelsüblichen Fernsehern
und eine hochauflösende Bildwiedergabe ohne
sichtbaren Abtaststörungen oder Artefakte. Selbst-
verständlich lassen sich an den Y/Pr/Pb-, SCART-,
S-Video- und Composite-Anschlüssen auch konven-
tionelle Fernseher oder Videoprojektoren betreiben.
Kameraperspektive: Entsprechend codierte DVDs
bieten Ihnen von ein und derselben Filmszene bis zu
vier unterschiedliche Kamerablickwinkel. Mit Hilfe
der Taste Angle auf der Fernbedienung können Sie
dann zwischen diesen Perspektiven umschalten. Bit-
te beachten Sie, dass derzeit nur wenige Disks von
dieser Funktion Gebrauch machen. Und wenn sie es
tun, stehen die unterschiedlichen Perspektiven nur
kurzzeitig zur Verfügung. Hersteller blenden meist
irgendwelche Symbole oder Grafiken in den laufen-
den Spielfilm ein, um Sie darauf aufmerksam zu ma-
chen, dass es sich hierbei um Szenen mit verschiede-
nen Kameraperspektiven handelt.
Lesen (Reading): Diese Mitteilung erscheint, nach-
dem Sie die Disk eingelegt und die Schublade ge-
schlossen haben. Sie bedeutet, dass der Spieler das
Inhaltsverzeichnis der Disk einliest. Dabei stellt er
fest, ob es sich um eine Audio-CD oder um eine DVD
handelt. Auch erkennt er hierbei, welche Sprachen,
Bildformate oder Untertitel zur Verfügung stehen, so-
wie die Anzahl der Titel und noch vieles mehr. Es ist
normal, wenn dieser Vorgang ein paar Sekunden
dauert.
Fortsetzen (Resume): Die Arbeitsweise der Stop-
Taste unterscheidet sich von der bei einem CD-Spie-
ler: Drücken Sie bei herkömmlichen CD-Spielern die
STOP-Taste, wird die Wiedergabe beendet. Drücken
Sie bei einem CD-Spieler danach wieder auf START,
wird die CD wieder von vorne abgespielt. Beim DVD
dagegen wird beim ersten Drücken der Stop-Taste
die Wiedergabe lediglich unterbrochen. Drücken Sie
danach wieder auf Play, fährt der DVD-Spieler mit der
Wiedergabe an der gleichen Stelle fort. Dies ist selbst
dann der Fall, wenn Sie zwischendurch den DVD-
Spieler ausgeschaltet haben (auf Stand-by). Drücken
Sie die Stop-Taste zweimal, unterbricht das Gerät die
Wiedergabe vollständig. Drücken Sie danach auf
Play, beginnt die Wiedergabe wieder von vorn.
Einführung
20826_DVD31_GE  17/08/04  13:14  Side 4
Page of 24
Display

Download Harman Kardon DVD 31 (serv.man5) User Guide / Operation Manual

Here you can view online or download Harman Kardon DVD 31 (serv.man5) User Guide / Operation Manual in pdf. This User Guide / Operation Manual can help you recover, restore, fix, disassemble and repair Harman Kardon DVD 31 (serv.man5) Audio. Information contained in Harman Kardon DVD 31 (serv.man5) service manual (repair manual) typically includes:

  • Disassembly, troubleshooting, programming, maintenance, remote, adjustment, installation and setup instructions.
  • Schematics, wiring and block diagrams.
  • Printed wiring boards (PWB) and printed circuit boards (PCB).
  • Parts list (bill of materials).